ergoVita in ErwitteAus Überzeugung ergo

Die Praxis von ergoVita befindet sich direkt am Hellweg in Erwitte. Seit Anfang 2021 behandelt Mareen Klaus als Gründerin und Therapeutin ihre Patienten bei unterschiedlichen Beschwerden physischer und psychischer Natur.

Auch wenn die hellen, freundlichen und modern ausgestatteten Praxisräume noch eine junge Ergotherapie-Adresse für Patienten aus Erwitte und Umgebung darstellen, erwartet Sie bei ergoVita ein großer Erfahrungsschatz und breitgefächerte Fachkompetenz.

Als Therapeutin im neurologischen, geriatrischen und orthopädischen Bereich ist Mareen Klaus bereits seit 2014 tätig. Ihr Feingefühl für Beschwerden und Einschränkungen sowie ihre Überzeugung für wirksame Therapiekonzepte kann sie mit ergoVita zugunsten ihrer Patienten effektiv einsetzen.    

Therapeutin

MAREEN KLAUS

Praxisinhaberin / Gründerin ergoVita (2021)
staatlich anerkannte Ergotherapeutin seit 2014
Fachgebiete: Neurologie, Geriatrie, Orthopädie

weitere Schwerpunkte:
Psychisch-Funktionelle Behandlung, Handrehabilitation, Narbenbehandlung

Behandlungsschwerpunkte

Orthopädie

In unseren Therapiekonzepten mit orthopädischem Schwerpunkt stehen insbesondere Verletzungen von Knochen, Sehnen und Muskeln im Zentrum der Behandlung. Häufig suchen unsere Patienten uns nach operativen Behandlungen, Amputationen oder dem Einsatz von künstlichem Gelenkersatz auf.

Auch bei entzündlichen und degenerativen Gelenkerkrankungen wie bspw. Rheuma, Arthrose, Carpal Tunnel Syndrom, chronischen Schmerzen oder Morbus Dupuytren können durch unsere Ergotherapie Beschwerden gelindert und die Mobilität gefördert werden.

Mehr erfahren

Psychisch-Funktionelle Behandlung

Ergotherapie kann Blockaden lösen und mobil machen, wobei sich diese Ziele nicht allein auf die körperliche Bewegungsfähigkeit beziehen. Eine ergotherapeutische psychisch-funktionelle Behandlung unterstützt bei psychisch bedingten Problemen und Schwierigkeiten. Dies erfolgt z. B. durch handwerkliche und gestalterische Verfahren oder unterschiedliche Trainingsmodelle.

Das Lösen und Bewältigen von Faktoren, die das Leben und den Alltag deutlich einschränken, ist dabei das grundlegende Therapiekonzept. Verbesserte Lebenszufriedenheit, am sozialen Leben teilhaben, unabhängig und selbstbestimmt sein: Das sind Ziele der psychisch-funktionellen Behandlung, die über viele verschiedene Wege erreicht werden können.

Mehr erfahren

Handrehabilitation

Die Hand ist eines der wichtigsten Werkzeuge des Menschen. Durch funktionsgestörte Hände wird auch das alltägliche Leben und Agieren maßgeblich beeinträchtigt. In der Handtherapie soll ein zielgerichteter, automatisierter und koordinierter Gebrauch der Hand zurückerlangt werden. Ziel ist es dabei, nach Verletzungen, Erkrankungen und anderen Schäden möglichst den ursprünglichen Funktionsumfang wiederherzustellen.

Je nach individueller Situation können wir in der Ergotherapie alternativ auch Kompensationsmöglichkeiten erarbeiten. Mögliche Ursachen, die einer Handtherapie zugrunde liegen können, sind bspw. Kompressionssyndrome und Neuralgien Systemerkrankungen, entzündliche rheumatische Erkrankungen wie Arthritis, Verletzungen und chirurgische Eingriffe, Sehnenscheidenverletzungen, CRPS Typ 1+2 (Morbus Sudeck) oder Dupuytren- Kontrakturen.

Mehr erfahren

Geriatrie

Im Fokus unserer Ergotherapie mit geriatrischem Schwerpunkt stehen Grunderkrankungen mit neurologischen Ursachen, wie etwa Schlaganfälle oder Morbus Parkinson. Häufig liegen bei Betroffenen (altersbedingte) Mehrfacherkrankungen vor, die sogenannte Multimorbidität.

Insbesondere solchen Patienten, die den Alltag mit zwei oder mehreren chronischen Erkrankungen gleichzeitig bewältigen müssen, kann die Ergotherapie eine wertvolle Stütze bieten. Unsere Therapieplanung berücksichtigt die Multimorbidität und das Patientenalter gleichermaßen.

Mehr erfahren

Neurologie

In der Neurologie dreht sich alles um Erkrankungen des zentralen Nervensystems. Das ZNS ist komplex und existenziell wichtig für die Funktionen unseres Körpers. Dementsprechend vielseitig ausgeprägt und gravierend können neurologische Erkrankungen auftreten.

Unsere Therapiekonzepte richten sich an Patienten mit Schlaganfall, Tumor, Multiple Sklerose, Morbus Parkinson, entzündlichen Erkrankungen des Gehirns, Polyneuropathie, Traumata und Lähmungen sowie mit degenerativen Erkrankungen des ZNS.

Mehr erfahren

Narbenbehandlung

Narben sind für viele Menschen nicht nur eine ästhetische Belastung, sondern können auch Bewegungs- und Funktionseinschränkungen, Sensibilitätsstörungen und schlichtweg Schmerz verursachen. Ob Verbrennung, Folge einer Operation oder durch eine andere Verletzung: Narben können schon frühzeitig ergotherapeutisch behandelt werden, um Komplikationen bei der Wundheilung zu vermeiden. Doch auch Beschwerden durch alte Narben können noch gelindert werden.

Mit einer Narbenbehandlung im Rahmen der Ergotherapie kann der Heilungsprozess positiv beeinflusst werden. Der regelmäßige, geschulte Blick auf Narbe und umliegendes Gewebe sowie die sorgfältige Dokumentation des Behandlungsverlaufs sind langfristig besonders wertvoll. Durch eine Vielzahl individueller Therapiemaßnahmen wird die Narbe gezielt behandelt, während in Übungen und Bewegungsabläufen die ursprüngliche Funktion und das Empfinden wiederhergestellt werden.

Mehr erfahren

Berechtigung wieder entziehen

Wir sind für Sie da

ergoVita

Hellweg 23A | 59597 Erwitte | Tel. 0 29 43 - 5 09 18 00
info@ergovita-erwitte.de

Öffnungszeiten:

Mo. bis Do. 08.00 - 18.00 Uhr und Fr. 08.00 - 16.00 Uhr

Schriftliche Anfragen empfangen wir gerne über das untenstehende Formular oder direkt per Mail


* Pflichtfelder